Alles was Sie zum Auto polieren wissen müssen

Auto polieren

Auto-polieren in Home

Frisch polierter Wagen mit anschließender Versiegelung

Auf den folgenden Seiten finden Sie Tipps rund um die Wagenpflege. Dazu gehören Themen wie die richtige Politur sowie der Waschvorgang des Wagens. Außerdem erklären wir, wie Sie ihren Wagen richtig wachsen oder versiegeln und somit einen Langzeitschutz für den Lack haben.

Mit den richtigen Tipps das Auto polieren

Zusätzlich zu diesen kostenlosen Tipps veröffentlichen wir gelegentlich Artikel zum Thema Auto und Autopflege. Dabei achten wir sehr darauf, dass wir Ihnen als Leser nur die besten Produkte und Tipps vorstellen. Denn ein Auto ist teuer, dessen Lack auch und wenn dieser versaut ist, mindert dies den Wagenwert enorm.

Haben Sie sich noch nicht mit dem Thema der Fahrzeugpflege auseinandergesetzt, so können Sie auf dieser Seite einige Tipps nachlesen und recherchieren, welche Produkte am Besten auf Sie zutreffen. Dabei ist die Wahl der richtigen Mittel und Methoden enorm wichtig. Bevor man einen gravierenden Fehler beim auto polieren macht sollte man lieber einen Spezialisten fragen oder man holt sich Informationen auf anderem Wege. Wir möchten euch diese Informationen geben und euch helfen die Wagenpflege selbst in die Hand zu nehmen. Damit spart man Geld und kann seinen Wagen später besser verkaufen.

Geeignete Produkte bei der Autopolitur

Gerade beim Auto polieren ist es sehr wichtig das man auf kleine Details achtet und nicht einfach anfängt und sich wohlmöglich seinen Wagen versaut. Dabei sollte man schon bei der Auswahl der Autopolitur darauf achten, dass man ein geeignetes Produkt nimmt. Wenn man sich mit der Poliermaschine versuchen möchte sollte man auch beachten, dass man nicht zu viel Druck ausübt und das man gleichmäßig arbeitet. Die meisten Fehler beim Auto polieren entstehen durch zu viel Hektik oder eine falsche Anwendung. Der Schutz des Lacks wird durch eine Politur vermindert, sodass man nach einem Poliervorgang eine Schutzschicht aus Wachs auftragen sollte. Dies ist schneller erledigt als die eigentliche Politur des Autos und der Wachs lässt den Wagen in einem tieferen Glanz erscheinen.

Alle Informationen die man braucht findet man auf dieser Website, ob es nun darum geht die Autositze wieder sauber zu bekommen, oder ob man mal eben schnell einen Kratzer entfernen möchte. Bevor man etwas falsch macht kann man auf unserer Seite alles nachlesen was man braucht.

Wie oft sollte man das Auto polieren

Das Auto sollte man mindestens 2 mal im Jahr mit einem Wachs behandeln, bei älteren Lacken empfiehlt es sich außerdem das Auto bei Bedarf zu polieren. Damit ist der Lack optimal vor Witterungseinflüssen geschützt. Da man diese Arbeiten mit recht wenig Aufwand durchführen kann, ist es zu empfehlen die Prozedur einmal vor dem Sommereinbruch zu durchlaufen und ein mal vor dem Wintereinbruch. Somit hat man im Sommer und im Winter einen optimal geschützten Lack und die Witterungseinflüsse können dem Wagen nicht mehr so sehr zusetzen. Gerade im Winter ist es wichtig eine ordentliche Versiegelung zu haben, denn Salz, Split und eisige Kälte zerren am Zustand des Autos. Wenn man sein Auto poliert und noch eine Versiegelungsschicht mit Autowachs aufträgt so vermindert man das Risiko eines verwitterten Lacks. Außerdem wird beim Auto polieren immer etwas Lack abgetragen und somit auch verwitterter Lack und andere Defekte. Wer allerdings zu oft poliert läuft Gefahr, den Lack zu zerstören. Bei einer seltenen Anwendung, welche nur maximal zwei mal im Jahr erfolgt sollte allerdings nichts passieren. Wer sich unsicher ist beim Auto polieren kann auch einen Aufbereiter aufsuchen, dieser übernimmt die Lackpflege für ein kleines Endgeld.

Kurzanleitung zum Auto polieren

Als erstes wäscht man seinen Wagen gründlich und entfernt somit den groben Schmutz, danach verwendet man die Reinigungsknete um tiefsitzende Verunreinigungen restlos zu beseitigen. Danach kann man mit der Politur anfangen. Dazu gibt man etwas Autopolitur direkt auf den Lack oder ein Auftragepad. Dann fängt man an mit kleinen kreisenden Bewegungen das Auto zu polieren. Dadurch wird der Lack geglättet und ein kleiner Teil von diesem abgetragen. Nach dem Polieren des Autos muss der Lack mit einem geeignetem Autowachs (oder auch Hartwachs genannt) geschützt werden. Wenn man den Wachs aufträgt muss man darauf achten, dass man nur eine sehr dünne Schicht aufträgt, da es sonst schwer wird diesen wieder aus zu polieren.

Professionelle Aufbereitung des Lacks

Wenn der Lack extrem stumpf ist oder verblichen wirkt kann man den Weg zum Aufbereiter gehen und das Auto von diesem komplett polieren lassen. Der Aufbereiter trägt eine kleine Schicht von der obersten Lackschicht ab und poliert den Wagen wieder auf Hochglanz. Eine gute Aufbereitung gibt es ab 100€ beim Spezialisten. Zusätzlich bieten diesen Service auch einige Autohäuser und Werkstätten an. Wobei der Aufbereiter meist mehr Erfahrung in diesem Gebiet hat und dadurch ein bessres Ergebnis erzielen kann.